English  |  Kontakt  |  Impressum  |  


Vorträge / Artikel / Bücher

Zur Ruhe setzen ist keine Option. In Ruhe sitzen? Nur am Stammtisch und zwischen Büchern.

H. Androsch. Zur Ruhe setzen ist keine Option. In Ruhe sitzen? Nur am Stammtisch und zwischen Büchern. In: A. Walcher (Hg.) Zeitlos in Bewegung. Benevento. Wals bei Salzburg 2018

ISBN: 978-3-7109-0061-7 (199,00 Euro)

Beitrag_H.Androsch
Video

 


Zukunft. Erkennen | Gestalten. Perspektiven einer neuen Welt

H. Androsch. P. Pelinka (Hg.) Zukunft. Erkennen | Gestalten. Perspektiven einer neuen Welt. Brandstätter. Wien 2018

ISBN 978-3-7106-0253-5 (39,90 Euro)

Erscheinungsdatum: 30. April 2018 

Presseinformation
Inhaltsverzeichnis
Beitrag_H.Androsch_J.Gadner

 


Zwischen Leistungsbereitschaft, Eigenverantwortung und Solidarität im Zeitalter der Digitalisierung

H. Androsch. B. Poller. Zwischen Leistungsbereitschaft, Eigenverantwortung und Solidarität im Zeitalter der Digitalisierung. In: Gesellschaft&Politik. Heft 3-4/2017

Beitrag_H.Androsch_B.Poller

 


Tertiäre Bildung im Zeitalter der Digitalisierung

H. Androsch. J. Gadner. Tertiäre Bildung im Zeitalter der Digitalisierung. In: Hochschule der Zukunft. ÖCV. Jänner 2018

Inhaltsverzeichnis
Beitrag

 


Zwischen Kakanien und Arkadien - Österreich in der Welt von Morgen: eine bedrohte Erfolgsgeschichte?

H. Androsch. B. Poller. J. Gadner. Zwischen Kakanien und Arkadien - Österreich in der Welt von Morgen: eine bedrohte Erfolgsgeschichte? In: Europäische Rundschau. 2017/4

Beitrag
Presse_2017

 


1848. 1918. 2018. 8 Wendepunkte der Weltgeschichte

H. Androsch. H. Fischer. B. Ecker (Hg.) 1848. 1918. 2018. 8 Wendepunkte der Weltgeschichte. Brandstätter. Wien 2017

ISBN 978-3-7106-0142-2 (34,90 Euro)

Erscheinungsdatum: 16.10.2017

Presseinformation
Inhaltsverzeichnis
H.Androsch_Epilog
Buchpremiere
Presse

 


Vorwort. Der sog. "Austro-Keynesianismus" der 1970er-Jahre - und Lehren für die Gegenwart

H. Androsch. Vorwort. Der sog. "Austro-Keynesianismus" der 1970er-Jahre - und Lehren für die Gegenwart. In: Ch. Dirninger. Austro-Keynesianismus. Zur wirtschaftspolitischen Rolle des Staates. R. Kriechbaumer, F. Schausberger, H. Weinberger (Hg.). Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für politisch-historische Studien der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek. Salzburg. Böhlau Verlag. Wien. Köln. Weimar. 2017

ISBN 978-3-205-20519-7 (45,00 Euro)

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Presse

 


Einspruch. Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist

H. Androsch. J. Moser. Einspruch. Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist. Aufgezeichnet von P. Pelinka. edition a. Wien 2016

ISBN: 978-3-99001-200-0 (16,90 Euro)

Buchumschlag
Pressekonferenz
Presse_bis_2016
Presse_ab_2017

 


Never give up

Reprint (not for sale) from the first edition of: Hannes Androsch. Never give up. Biographical Evaluation and Outlook. Written by Peter Pelinka. Translated by Ciarán Cassidy. Ecowin. Wals near Salzburg.

ISBN 978-3-7110-0068-2

-Content

-Prologue 

-Outlook: The World and Europe

-A Retrospective Appraisal: A Personal Interview

-Epilogue. What I consider important: Ten recommendations for young people 

pdf Datei (0,11 MB)

 


H. Androsch. Niemals aufgeben. Lebensbilanz und Ausblick

H. Androsch. Niemals aufgeben. Lebensbilanz und Ausblick. Aufgezeichnet von P. Pelinka. ecowin. Wals bei Salzburg 2015

ISBN: 978-3-7110-0068-2 (24,95 Euro)

E-ISBN: 978-3-7110-5125-7 (18,99 Euro)

Verlagsinfo_und_Presseaussendung
Buchpremiere_(weitere_Praesentationen_siehe_Vortraege)
Presse_bis_09.2015
Presse_ab_10.2015
Kurzfim Buchpremiere © AIC; Film: Film4Profit GmbH; Kamera: Fritz Erjautz

 





Zum Lesen von zur Verfügung stehenden pdf-files wird der Adobe Acrobat Reader benötigt:
Adobe Acrobat Reader


Terminvorschau

20. Bürgersalon „100 Jahre Republik - Was können wir aus der Geschichte lernen?“ Diskussion mit H. Androsch und H. Fischer

05.06.2018, 19:00 Uhr, Festsaal der Diplomatischen Akademie Wien, Favoritenstraße 15a, 1040 Wien

Moderation: Corinna Milborn

 

Buchpräsentation: 1848. 1918. 2018. 8 Wendepunkte der Weltgeschichte

04.06.2018, 18:00 Uhr, Kongress & TheaterHaus, Bad Ischl

Presse

 



News

95. Ratssitzung des Rates für Forschung und Technologieentwicklung findet am 23. und 24. Mai in Graz statt. Das Gremium unter Vorsitz von H. Androsch gilt als wichtigstes Beratungsgremium der Bundesregierung in diesem Bereich

Kleine Zeitung Steiermark + Graz, 18.05.2018

 

H. Androsch ist 80: "Wenn man lang leben will, muss man auch bereit sein, alt zu werden."

Wirtschaftsnachrichten, 05/2018

 

Peter Hanke, pragmatischer Netzwerker, wird Wiener Finanzstadtrat. "Die erfolgreichen sozialdemokratischen Finanzpolitiker waren immer die Pragmatiker. Siehe H. Androsch", formuliert es ein roter Funktionär.

Kurier, 16.05.2018

 

"Ka Göd, ka Musi ... aber auch keine Medizin." Wordrap

Ärzte exklusiv, 05/2018

 

Zukunftsorientierte Neuordnung. H. Androsch über nötige Weichenstellungen und globale Wirtschaftsentwicklung. Kommentar

Kleine Zeitung Steiermark + Graz,  11.05.2018

 

AT&S Fehring. LH H. Schützenhöfer wurde von CEO A. Gerstenmayer und H. Androsch durch das Werk geführt

Kleine Zeitung Steiermark + Graz, 10.05.2018

Kronen Zeitung Steiermark, 10.05.2018 

 

H. Androsch über die Forschungsförderungsgesellschaft FFG (Statement s.S. 3/3)

Der Standard, 09.05.2018

 

AIT hat seine drei Standorte zusammengeführt. H. Androsch: "Wir wollen durch das Campus-Gefühl mit dem neuen Standort auch die internationale Attraktivität des AIT als Arbeitgeber weiter steigern."

Wiener Bezirksblatt Floridsdorf, 08/2018

 

Verleihung des Großen Goldenen Ehrenzeichens an Adi Tiller. H. Androsch unter den Gästen

Wiener Bezirkszeitung Döbling, 09.05.2018

 

H. Androsch plant ein neues Gesundheitshotel

Kleine Zeitung Steiermark + Graz, 07.05.2018

 

Dunkle Wolken. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 28.04.2018

 

Das AIT konzentriert seine Wiener Einrichtungen in einem Neubau in Floridsdorf. H. Androsch erwartet sich durch die Konzentration der Standorte Effizienzsteigerung und bessere interne Kommunikation.

Die Presse, 28.04.2018

 

Sein Feind: das Mittelmaß. Ein sehr persönlicher Text von Bernhard Ecker über H. Androsch

Die obsessive Auseinandersetzung mit dem, was die Welt im Innersten zusammen hält, beflügelt: H. Androsch ist mit 80 in der Form seines Lebens.

Trend, 16/2018

 

Der Kapitän bleibt an Bord. H. Androsch über Führungskräfte und Unternehmensführung. Interview

Wirtschaftsnachrichten, 04/2018

 

H. Androsch wird 80 und spricht über globale Herausforderungen, Regierung und SPÖ. Interview

Die Presse, 18.04.2018

 

H. Androsch wird heute 80 Jahre alt: "Ich feiere jeden Tag Geburtstag". Interview

Oberösterreichische Nachrichten, 18.04.2018

 

H. Androsch wird 80 und schenkt sich ein Buch

Salzburger Nachrichten, 18.04.2018

 

H. Androsch: 80er mit Zukunftsvision

Kronen Zeitung, 18.04.2018

 

H. Androsch feiert seinen 80. Geburtstag

Tiroler Tageszeitung, 18.04.2018

 

H. Androsch blickt im Gespräch auf die Prägungen und Brüche seines Lebens zurück. Interview

Kleine Zeitung Steiermark + Graz, 15.04.2018

 

H. Androsch wird 80. Ein Porträt von H. Rauscher

Der Standard, 14.04.2018

 

Die SPÖ ist nicht auf dem Höhepunkt. H. Androsch sprach anlässlich seines 80. Geburtstages über die Regierung und die eigene Partei. Interview

Kurier Gesamtausgabe, 09.04.2018

 

Das Budget 2018: alles wie gehabt. Gastkommentar

Trend Premium, 13/2018

 

Ein "Glückauf" zum 80er von H. Androsch

Liezener Bezirksnachrichten, 03/2018

 

H. Androsch über das Pensionssondergesetz für den Bergbau

Oberösterreichische Nachrichten, 27.03.2018

 

Durch Erinnerung den Anfängen wehren. H. Androsch hat seine Sicht von Ereignissen aus Vergangenheit und Gegenwart zusammengefasst.

Da Woadsack Nr. 89, Frühjahr 2018

 

Budget. H. Androsch erinnert Finanzminister Löger an Überschüsse in 70er-Jahren

Kurier Gesamtausgabe, 26.03.2018

 

Nur Worte, keine Taten. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 24.03.2018

 

Exzellenzprogramm. Österreich müsse seine Investitionen in die Spitzenforschung steigern und damit einen erfolgreichen Wissenschaftsstandort schaffen, erklärt H. Androsch.

Die Presse, 24.03.2018

Wiener Zeitung, 23.03.2018

 

Bildung, digitale Infrastruktur, Staatsreformen: Das sind für H. Androsch die Problemfelder, in der die Regierung nun echte Reformen wagen müsste.

Die Presse am Sonntag, 23.03.2018

 

Viele Herausforderungen, aber eine große Chance. Interview

H. Androsch spricht im Interview über die Meilensteine der Salinen Austria AG seit 1997, Herausforderungen der Zukunft und sein persönliches „Wendejahr“ 2018.

HORIZONT Mitarbeiterzeitung, April 2018

 

Löger auf Androschs Spuren. H. Löger könnte 45 Jahre nach H. Androsch wieder einen Budgetüberschuss erzielen.

Der Standard, 16.03.2018

 

Eine Wagenburg Österreich darf keine Option sein. Plädoyer für eine offene Gesellschaft zum 100. Geburtstag Otto Moldens. Gastkommentar

Die Presse, 14.03.2018

 

Jahrhundert Asiens. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 24.02.2018